Skip to main content
Skip to main content

      Wählen Sie den
Facharzt Ihres Vertrauens
– von der ersten Untersuchung
         bis zur Nachsorge. 

In guten Händen

1977 gegründet, ist die Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie die älteste Einrichtung ihrer Art in Hannover. Über Wirbelsäulenchirurgie, invasive Schmerztherapie und Hirnchirurgie hinaus deckt sie mit Ausnahme der vaskulären (d.h. die Blutgefäße betreffenden) Chirurgie das gesamte neurochirurgische Spektrum ab.

Unsere Patienten und zahlreiche Fachkollegen vertrauen auf die Professionalität und die Kompetenz unserer Einrichtung. Die Gemeinschaftspraxis in der Calenberger Esplanade hat sich über ihre langjährige Tätigkeit einen guten Ruf erarbeitet und ist bei komplexen Krankheitsbildern an Kopf, Gehirn und Wirbelsäule eine bevorzugte Adresse. Wir können feststellen, dass nur 10 % unserer Patienten operiert werden müssen. In der Regel genügt eine konservative Behandlung.

Dank Folgebehandlung im  bieten wir ohne großen Ortswechsel eine gesicherte Überwachung von Krankheitsverlauf und Genesung. Über den alltäglichen Praxisbetrieb hinaus verfügen wir über eine 24-Stunden-Bereitschaft sowie Rufbereitschaft.

Wir aktualisieren stetig unser Fachwissen, bilden Ärzte und medizinisches Fachpersonal in Neurochirurgie und Schmerztherapie aus. Wir tauschen uns fachübergreifend mit Kooperationspartnern anderer Spezialgebiete aus, um für Sie das optimale Behandlungsergebnis zu erzielen.

Und noch eins: Sie haben bei uns freie Arztwahl.

Skip to main content

Auch komplizierte Fälle liegen uns am Herzen.

Persönliche Daten Nicht für Notfälle

Waren Sie schon einmal in unserer Praxis?
Sie werden innerhalb eines Arbeitstages zurückgerufen.

Mehr Zeit für Sie

Übergreifender Service und ein reibungsloser Praxisablauf sind Bestandteil unserer Philosophie. Wir organisieren und koordinieren sämtliche Schritte innerhalb unserer Praxis auch mit unseren Netzwerkpartnern aus anderen Fachgebieten. 

Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Denn als Terminpraxis legen wir großen Wert darauf, dass wir für Sie stets genügend Zeit haben. Unsere telefonische Erreichbarkeit finden Sie unten im Infoblock. Gerne können Sie für Ihre Terminanfrage unser Kontaktformular ausfüllen. Sie erhalten dann einen Rückruf von uns.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin alle notwendigen Unterlagen mit. Dazu gehören ggf. Bildmaterial wie Röntgen- und/oder Kernspintomographiebilder (CT, MRT), Befundberichte, Berichte über Begleiterkrankungen, Allergiepass, Herzpass sowie eine Liste über aktuell eingesetzte Medikamente. Sind Schwierigkeiten bei der sprachlichen Verständigung zu erwarten, ist es sinnvoll sich von einem Dolmetscher begleiten zu lassen. Informationen zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten finden Sie hier.

Kooperationspartner

Skip to main content

Ist eine Operation notwendig?

   Dann erfolgt die Aufnahme
in der neurochirurgischen
          Abteilung im Diakonie-
    krankenhaus Friederikenstift.

Unsere Leistungen für Sie

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über unsere Leistungen und Kompetenzen:

INNERHALB DER GEMEINSCHAFTSPRAXIS FÜR NEUROCHIRURGIE

  • Diagnostik neurochirurgischer Erkrankungen
  • Beratung hinsichtlich der Therapie neurochirurgischer Erkrankungen (konservativ, ambulant, stationär)
  • Durchführung von konservativen Behandlungen
  • Sozialmedizinische Begleitung
  • Nachsorge nach neurochirurgischen Operationen (ambulant und stationär)
  • Nachsorge bei Patienten mit Schmerzpumpen und Elektroden
  • Tumornachsorge
  • Nachsorge nach Schädelhirntrauma
  • Erstellung von Gutachten

INNERHALB DER NEUROCHIRURGISCHEN KLINIK IM FRIEDERIKENSTIFT

WIRBELSÄULENCHIRURGIE (möglichst minimalinvasiv)

Mit der kleinstmöglichen Beeinträchtigung der umgebenden Strukturen wird das Bandscheibengewebe entfernt, das den Nerven einklemmt.

Durch das Einbringen von Schrauben, Stäben und Platzhaltern wird die schmerzhafte Instabilität eines Wirbelsäulenabschnitts behoben. 

Über den kleinstmöglichen Zugangsweg wird der Wirbelkanal durch Abtragen von überschüssigem Knochen-, Band- und/oder Bandscheibengewebe erweitert.

  • Tumorchirurgie einschließlich Wirbelkörperersatz und Stabilisierung

Unter bestimmten Umständen ist die Implantation einer Bandscheibenprothese möglich.

  • Wirbelaufbau mit Knochenzement bei Wirbelbrüchen

In komplizierten Fällen muss zusätzlich invasive Diagnostik mit der Verabreichung von Kontrastmittel erfolgen.

Es erfolgt die punktgenaue Probeentnahme mit Hilfe der Computertomographie. 

CHIRURGIE DES KOPFES

  • Versorgung von Schädel-Hirn-Verletzungen

Es erfolgt die millimetergenaue, computergestützte Planung und Entnahme von Gewebeproben zur weiteren Therapieplanung. 

  • Tumorchirurgie des Großhirns, der Hypophyse, des Kleinhirnbrückenwinkels, auch computernavigiert

Bei Überdruck des Hirnwassers kann dieses über spezielle Schlauchsysteme unter der Haut in den Bauchraum oder Herzvorhof abgeleitet werden. Zwischengeschaltet sind druckregulierende Ventile. 

Die Auswirkungen von Nervenschäden werden durch Korrekturoperationen gemildert. 

Die Nerven werden an ihrem Austritt aus dem Hirnstamm im Kopfinneren abgepolstert.

PERIPHERE NERVENCHIRURGIE

Periphere Nerven sind alle Nerven außerhalb des Rückenmarks und des Gehirns. 

  • Rekonstruktive Eingriffe bei Arm- und Beinnervenverletzungen ggf. Nerventransplantationen

Es erfolgt die Freilegung von Nerven an Engpassregionen, wie z.B. dem Karpaltunnel oder der Ulnarisrinne.

INTERVENTIONELLE SCHMERZTHERAPIE

Bei diesen Verfahren wird der Schmerz durch eine besondere elektrische Stimulation ausgeschaltet oder überdeckt. 

Schmerzmedikamente werden direkt in die Rückenmarksflüssigkeit gepumpt, um Wirkung und Verträglichkeit zu verbessern. 

Bei anfallsartigen Gesichtsschmerzen können die Schmerzfasern direkt im Nervenknoten mit speziellen Sonden verödet werden. 

  • CT-gestützte Nervenwurzelblockaden (PRT), Wirbelgelenksdenervationen und Sympathikusblockaden

AMBULANTE NEUROCHIRURGIE-INTERVENTIONELLE SCHMERZTHERAPIE

In der geeigneten Konstellation (z.B. kleiner, unkomplizierter Eingriff, gesunder Patient) können die Eingriffe und Verfahren ambulant durchgeführt werden. 

INTERVENTIONELLE COMPUTERTOMOGRAPHIE (AMBULANT)

  • CT-gestützte Nervenwurzelblockaden (PRT)
  • Wirbelgelenksblockaden
  • CT-gestützte Neurolysen
  • CT-gestützte Biopsien
Skip to main content

Freie Arztwahl

Sie haben die Wahl bei uns. Freie Arztwahl – das heißt, dass Sie bei uns vom ersten Termin und Anamnese (Erhebung Ihrer Krankengeschichte) über die Behandlung bis hin zur Nachsorge Ihren Arzt frei wählen können. So haben Sie die Möglichkeit, stets von dem Arzt Ihres Vertrauens betreut zu werden. Alles aus einer Hand.

Dr. med. Wolfram Cramer

Qualifikationen 

  • Facharzt für Neurochirurgie 
  • Weiterbildungsermächtigung im Fach Neurochirurgie 

 

Laufbahn

  • Studium der Humanmedizin Freie Universität Berlin, 1975 - 1981
  • Neurochirurgie Universitätsklinikum Westend Berlin, 1981 -1982
  • Facharztausbildung Abt. f. Neurochirurgie Klinikum Neukölln Berlin (West), 1982 - 1989
  • Promotion zum Dr. med., 1987
  • Oberarzt Klinikum Neukölln Berlin (West), 1989 - 1991
  • Tätigkeit als Neurochirurg Paracelsus Klinik Langenhagen, 1991 - 1992
  • Niedergelassener Arzt für Neurochirurgie, Gemeinschaftspraxis mit Dr. Baumann, seit 1992
  • Belegarzt im Friederikenstift Hannover, Aufbau der Einrichtung
  • Kollegiale Leitung der Neurochirurgischen Klinik im Diakoniekrankenhaus Friederikenstift seit 1992
  • Spanische Approbation, 2006
  • Tätigkeit als Neurochirurg (Praxis und Klinik) in Denia/Spanien (gemeinsam mit Dr. Jeremias Lozano), 2006 - 2009
  • Konsiliarärztliche Tätigkeit in der Orthopädischen Universitätsklinik Annastift (Hannover), 2009 - 2012
  • Privatärztliche Tätigkeit Eilenriede Klinik Hannover, 2004 – 2012

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)

Dr. med. Michael Perl

Qualifikationen

  • Facharzt für Neurochirurgie
  • Weiterbildungsermächtigung im Fach Neurochirurgie.

Schwerpunkte innerhalb der Praxis

  • Wirbelsäulenchirurgie (degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Tumoren des Rückenmarks, Missbildungen)
  • Hirnchirurgie (Tumoren, Blutungen, Traumafolgen)

 

Laufbahn

  • Geboren 1965 in Hannover
  • Studium der Humanmedizin, Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Abschluss 1997
  • Auslandsaufenthalte USA: Neurochirurgische Klinik der Ohio State University (Columbus/Ohio), Cleveland Clinic Foundation (Cleveland/Ohio), University of Cincinnati (Ohio), Riverhealth Healthcare (Cincinnati/Ohio),
  • Promotion, Medizinische Hochschule Hannover, 2005
  • Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis und Klinik für Neurochirurgie am Friederikenstift Hannover 1997 bis 2001, anschließend
  • Praktizierender Arzt in der Neurochirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover, bis 2005 als Oberarzt
  • Tätigkeit als Oberarzt in der Neurochirurgischen Klinik am Klinikum Minden, 2005 bis 2007
  • Seit 2007 niedergelassener Facharzt für Neurochirurgie in der Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie,

Dr. med. Bettina Schrader

Qualifikationen

  • Fachärztin für Neurochirurgie
  • Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
  • Fakultative Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin
  • Weiterbildungsermächtigung im Fach Neurochirurgie
  • Weiterbildungsermächtigung Spezielle Schmerztherapie

Schwerpunkte innerhalb der Praxis

  • Wirbelsäulenchirurgie (degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Tumoren des Rückenmarks, Missbildungen)
  • Hirnchirurgie (Tumoren, Blutungen, Traumafolgen)
  • Stereotaktische Chirurgie
  • Neurochirurgische Schmerztherapie

Laufbahn

  • Geboren 1967 in Wolfenbüttel
  • Studium der Humanmedizin, Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Abschluss 1994
  • Auslandsaufenthalt in der Schweiz, Zieglerspital Bern, Klinik für Innere Medizin
  • Promotion, Medizinische Hochschule Hannover, 1995
  • Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis und Klinik für Neurochirurgie am Friederikenstift Hannover, 1994 bis 1997
  • Tätigkeit in der Neurochirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein Campus Kiel, 1997 bis 2004, ab 2001 als Oberärztin
  • Wissenschaftlicher Schwerpunkt: Funktionelle Neurochirurgie/Tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen
  • Seit 2004 niedergelassene Fachärztin für Neurochirurgie in der Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie, mit kollegialer Leitung der Neurochirurgischen Klinik im Diakoniekrankenhaus Friederikenstift, Hannover

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Deutsche Gesellschaft für Neuromodulation (DGNM)
  • Bundesverband der Belegärzte (BDB)

Dr. med. Matthias Winkelmüller

Qualifikationen 

  • Facharzt für Neurochirurgie
  • Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
  • Weiterbildungsermächtigung im Fach Neurochirurgie
  • Weiterbildungsermächtigung Spezielle Schmerztherapie
  • Zertifikat Neurochirurgische Schmerztherapie (Anerkennung durch DGNC, NCAFW, BDNC)

 

Schwerpunkte innerhalb der Praxis

  • Neurochirurgische Schmerztherapie
  • Schmerz- und Spastikbehandlung durch Anwendung der Neuromodulation
  • Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie (degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Tumoren des Rückenmarks, Missbildungen)

 

Laufbahn

  • Geboren 1965 in Gütersloh
  • Grundwehrdienst der Bundeswehr, 1984 bis 1985
  • Studium der Humanmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, 1986 bis 1992
  • Praktisches Jahr, Orthopädie und Unfallchirurgie, Allegheny General Hospital, Pittsburgh/USA, 1991
  • Praktisches Jahr, Neurochirurgie, Allegheny General Hospital, Pittsburgh/USA, 1991
  • Praktisches Jahr, Neurochirurgie, Walton Hospital, Liverpool/GB, 1991
  • Praktisches Jahr, Neurologie, Institute of Neurology Queen Square, London/GB, 1991
  • Praktisches Jahr, Innere Medizin, Ludwigs-Maximilians-Universität München, 1991 bis 1992
  • Arzt im Praktikum, Neurochirurgie, Paracelsusklinik Osnabrück, 1992 bis 1993
  • Arzt im Praktikum, Unfallchirurgie, Marienhospital Osnabrück, 1993 bis 1994
  • Approbation als Arzt, 1994
  • Promotion, Ludwig-Maximilians-Universität München, 1994
  • Assistenzarzt, Neurochirurgie, Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt, 1994 bis 1996
  • Assistenzarzt, Neurochirurgie, Städtisches Klinikums Braunschweig, 1996 bis 1999
  • Assistenzarzt, Gemeinschaftspraxis und Klinik für Neurochirurgie, Friederikenstift Hannover, 1999 bis 2000
  • Seit Oktober 2000 niedergelassener Facharzt für Neurochirurgie in der Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie, mit kollegialer Leitung der Neurochirurgischen Klinik im Diakoniekrankenhaus Friederikenstift, Hannover

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. (DGS)
  • International Neuromodulation Society (INS)
  • Berufsverband Deutscher Neurochirurgen (BDNC)
  • Deutsche Gesellschaft für Neuromodulation (DGNM)
    Gründungsmitglied und Sekretär 2004 bis 2009
  • Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V (DGSS)

Prof. Dr. med. Matthias Zumkeller

Qualifikationen 

  • Facharzt für Neurochirurgie
  • Fakultative Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin
  • Weiterbildungsermächtigung im Fach Neurochirurgie

Schwerpunkte innerhalb der Praxis

  • Wirbelsäulenchirurgie (degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Tumoren des Rückenmarks, Missbildungen)
  • Hirnchirurgie (Tumoren, komplexe Schädelbasischirurgie, Blutungen, Traumafolgen)
  • Zertifizierter Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung/Neurochirurgie

 

Laufbahn 

  • Geboren 1956 in Stuttgart-Degerloch
  • Abitur 1976 am Staatlichen Landschulheim Marquartstein
  • Studium der Humanmedizin, Ruhr-Universität Bochum und Universität-Gesamthochschule Essen, Abschluss 1982
  • Promotion, Universität-Gesamthochschule Essen, 1987
  • Tätigkeit in der Neurochirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover 1983 bis 2005, ab 1993 als Oberarzt und ab 2002 als Kommissarischer Leiter
  • Habilitation (MHH) 1992, außerplanmäßige Professur seit 1997
  • Wissenschaftlicher Schwerpunkt: Mittellinientumoren, Medikamentöse Beeinflussung von Bluthirnschranke und Hirndurchblutung
  • Chefarzt an der Neurochirurgischen Klinik am Klinikum Minden, 2005 bis 2007
  • Seit 2007 niedergelassener Arzt für Neurochirurgie in der Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie, mit kollegialer Leitung der Neurochirurgischen Klinik im Diakoniekrankenhaus Friederikenstift, Hannover
  • Sprecher des Gutachtenausschusses des BDNC

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Berufsverband deutscher Neurochirurgen( BDNC)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB)
  • Marburger Bund
  • Deutscher Hochschulverband

Angestellte Fachärzte für Neurochirurgie

Dr. med. Wibke Folkers

Dr. med. Götz Lütjens

Bernd Hoffmann

 

 

My Phuong Ly

Skip to main content

Downloads

Aktuelles

Liebe Patienten,

zur Verbesserung unserer telefonischen Erreichbarkeit in den Vormittagsstunden, möchten wir die eingehenden Gespräche so weit wie möglich lenken und nach Dringlichkeit auf den Tag verteilen. Daher stehen wir Ihnen ab sofort

        von 8:00 - 12:00 Uhr für dringende Anrufe,

        ab 12:00 Uhr für Routinetermine/Anfragen

zur Verfügung.

 

Dres. Cramer, Perl, Schrader, Winkelmüller, Prof. Zumkeller und Ihr Praxisteam

 
Skip to main content

Impressum

Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie
Calenberger Esplanade 1 
30169 Hannover 

Telefon: 0511 / 14144 
Telefax: 0511 / 14148 

E-Mail: hannover@praxis-neurochirurgie.de 

Zuständige Aufsichtsbehörde 
Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen 
Bezirksstelle Hannover, Schiffgraben 26, 30175 Hannover 

Zuständige Kammer 
Ärztekammer Niedersachsen 
Berliner Allee 20, 30175 Hannover 

Berufsbezeichnung 
Facharzt für Neurochirurgie 
(verliehen in Deutschland) 

Berufsrechtliche Regelung 
Berufsordnung der Ärztekammer Niedersachsen (Die Regelungen sind auf der Homepage der Ärztekammer Niedersachsen unter www.aekn.de einzusehen) 

Haftungshinweis 
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. 

Konzept und Design 
Karin Wallner frauwallner.de

Programmierung 
Mike Pridik formsatz.de

Fotografie 
Nina Weymann-Schulz ninaweymann.de

Text 
Till Lobenstein lobenstein-text.de

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Gemeinschaftspraxis für Neurochirurgie
Calenberger Esplanade 1
30169 Hannover

 

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Julia Polle
Calenberger Esplanade 1
30169 Hannover

Telefon: 0511 / 14144
E-Mail: hannover@praxis-neurochirurgie.de

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Kontaktformular

Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

Diese Website erhebt derzeit keine Trackinginformationen.